Ein Harry Potter Forum
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 In den Privat Gemächern des Lordes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bellatrix Lestrange

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 29.12.16

BeitragThema: In den Privat Gemächern des Lordes   Di Jan 03, 2017 9:53 pm

Vor 16 Jahren
„Bella, der dunkle Lord will dich sprechen.“, sagte Narcissa Malfoy an ihre Schwester gewand, die in der Bililiothek des Malfoy Manor saß.
Diese nickte, legte das Buch weh, stand auf, strich im vorbei gehen über den Arm ihrer Schwester und machte sich auf den Weg zu ihrem Meister.

Wie immer wenn er im Malfoy Manor war, hatte er seine Gemächer in der Nähe der Kerker.

Angekommen, klopfte sie und trat auf ein ungewohnt freundliches „Herein.“ In das Arbeitszimmer ihres Meisters ein, kniete kurz vor ihm nieder und sah ihn dann erwartungsvoll an.
„Ihr habt gerufen Herr?“
„Ja, ich möchte dich etwas fragen. Setzen wir uns doch vor den Kamin.“, sagte Voldemort und ging voraus zum Kamin im Nebenzimmern, wo sie schon so einige Gespräche geführt hatten.

Als sie saßen verging eine weile bis Voldemort ungewohnt freundlich und bittend anfing zu sprechen: „Bella, ich habe lange nachgedacht und ich kann es auch nur dich fragen, da ich weiß das du schon ähnliche Wünsche hegst und so oder so mit deinem Ehemann nicht so gut klar kommst. Ich möchte wissen, ob du die Mutter meines Kindes werden willst?!“

Sprachlos sah Bellatrix ihn an, er wollte das wirklich?
Sie, die Mutter seines Kindes, das wäre wirklich wunderbar und in der tat, sie hatte es sich schon mehr als einmal gewünscht, erhofft, ersehnt.

„Ähm…ja gerne.“, brachte sie freudig hervor und Voldemort schmunzelte.
Wie hätte sie auch nein sagen können?
Sein Plan war so bombensicher wie kein anderer zuvor.

„Gut, ich hoffe du hast ab Übermorgen die nächsten neun Monate nichts mehr vor. Du wirst in meinen Privatgemächern während der Schwangerschaft leben, nur Narcissa und einige Hauselfen werden wissen wieso du dich dort aufhältst. In den ersten zwei Monaten bekommst du noch kleinere Aufträge von mir und dann ab dem dritten Monat kannst du dann an einer dich nervenden Hauselfe Flüche üben, wir wollen schließlich nicht das du aus der Übung kommst. Den Namen können wir uns meinetwegen zusammen aussuchen wenn wir wissen was es wird. Weiteres wird sich danke ich mit und mit klären.“, sagte Voldemort leicht grinsend.

Bellatrix nickte zustimmend, sie war noch immer leicht benebelt von dem Gedanken mit ihrem Meister ein Kind zu bekommen.

„Gut, komm Übermorgen um 21 Uhr hier her. Dann werden wir den Startschuss geben, wie man so schön sagt.“, sagte Voldemort gutgelaunt, viel zu gutgelaunt für einen Lord Voldemort, auch wenn er dabei war den Krieg zu gewinnen.

Der Plan wurde eingehalten, es lief alles perfekt.
Bereits nach Tagen wusste Bellatrix das sie schwanger war.
Die ersten beiden Monate bekam sie wie geplant nur noch Spionagearbeiten und mit Begleitschutz von ein bis zwei Todessern. Meist Lucius und Narcissa.

Ab dem dritten Monat verbrachte Bellatrix ihren gesamten Tag in den Privatgemächern das dunklen Lords und folterte liebend gerne Tag täglich eine Hauselfe namens Robby, die sie schon immer genervt hatte.

Im siebten Monat dann, wussten sie dass es ein Mädchen werden würde.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lord Voldemort

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 03.01.17

BeitragThema: Re: In den Privat Gemächern des Lordes   So Jan 15, 2017 8:35 pm

Vor mehr als 16 Jahren hatte Bellatrix in Askaban seine Tochter zur Welt.
Dumbledore und das Ministerium haben Ihr das Kind weggenommen und zu Muggeln gebracht.
Den Namen des Kindes wusste er. Er sendete Ihr Träume seit den Ferien. Für Sie waren es vermutlich Alpträume, denn der Zauberer wusste das in Hogwarts zur Schule ging und dem Hause Gryffindor angehörte. Sie war eine Freundin Potters. Dieses musste der Dunkle Lord ändern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Lestrange

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 29.12.16

BeitragThema: Re: In den Privat Gemächern des Lordes   Di Feb 28, 2017 1:53 pm

"Mein Lord."
Sie kniete vor ihm und stand erst nach einer Handbewegung seinerseits auf.
"Den Muggel konnten wir erledigen. Sie war nicht anwesend."
Sie bemerkte wie er die Mundwinkel verzog. er war nicht erfreut.
Zugegeben, auch Sie hatte es sich ein wenig anders vorgestellt.
Nun wartete sie auf weitere Befehle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lord Voldemort

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 03.01.17

BeitragThema: Re: In den Privat Gemächern des Lordes   Do März 02, 2017 5:38 pm

"Nun gut." Er hatte sich genau erzählen lassen was vorgefallen war. 3 Muggel wurden getötet.
"Ich wollte das Ihr beide tötet. Aber gut, dann auf ein neues."
Er stand auf. "Unser Kind kann nun nicht mehr in den Ferien nach Hause. Wir werden Sie abfangen und du gehst Sie auf dem Hogwartsgelände besuchen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Lestrange

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 29.12.16

BeitragThema: Re: In den Privat Gemächern des Lordes   Mo März 13, 2017 11:58 am

"Jahwohl, ich begebe mich gleich dort hin."
Sie verneigte sich noch einmal und machte sich auf den Weg.
tbC: See Hogwarts
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: In den Privat Gemächern des Lordes   

Nach oben Nach unten
 
In den Privat Gemächern des Lordes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Widerspruch: Briefzustellung JC Keine Post erhalten Sanktion Widerspruch das Jobcenter gemäß § 37 SGB X verpflichtet ist, den Nachweis über die erfolgreiche Zustellung der Einladung zu erbringen.
» Die Vermutungsregelung gemäß § 7 Abs. 3a Ziff. 1 SGB II gilt nur dann, wenn ein gemeinsames Wirtschaften als solches unstreitig ist und von den Bewohnern lediglich die Behauptung vertreten wird, es bestünde gleichwohl keine Bedarfsgemeinschaft.
» Achtung! Frei laufendes Gemüse!
» Welchen Namen aus den Büchern findet ihr am schönsten?
» Es reicht nicht aus, wenn ein mittelloser Haftentlassener gegen eine vom Jobcenter ihm gemäß § 24 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 SGB II in Verbindung mit § 24 Abs. 3 Satz 5 SGB II gewährte Erstausstattungspauschale lediglich vorträgt, die von ihm benötigten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkside :: London :: Riddle Villa-
Gehe zu: