Ein Harry Potter Forum
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 lord Voldemort

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lord Voldemort

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 03.01.17

BeitragThema: lord Voldemort   Di Jan 03, 2017 10:48 pm

Name: Tom Marvolo Riddle alias Lord Voldemort, in der Öffentlichkeit, selbst vom Tagespropheten wird er nur „Du-weißt-schon-wer“ oder „Er, dessen Name nicht genannt werden darf“ genannt.
Seine Todesser kennen ihn unter der Bezeichnung: „Der dunkle Lord“
Vol de mort ist französisch „der Flug des Todes“ oder „Diebstahl des Todes“.
Professor Dumbledore redet Voldemort mit seinem Geburtsnamen Tom an.

Alter: 72 Jahre, dank seiner Zauberkräfte sieht er allerdings nicht ganz so alt aus. So kann er seine Kräfte optimal einsetzen

Familie:

Vater Tom Riddle Senior (tot, Muggel)
Mutter Merope Gaunt (tot, Hexe)
Großvater: Marvolo Gaunt ( tot, Zauberer)
Onkel Morfin Gaunt (tot, Zauberer)
Tochter: verschollen


ehemaliges Haus: Slytherin

Beruf: dunkelster Magier aller Zeiten und Anführer der Todesser

Körper/Statur: Lord Voldemort ist recht groß, denn Größe schindet Eindruck und schon als Jugendlicher vermochte er es sehr gut übermächtig und groß zu wirken. Seine Haut ist bleich und wächsern, er wirkt ausgemergelt.
Immer ist er in schwarz gekleidet zu sehen, meist mit einem langen schwarzen Umhang dessen Kapuze sein Haupt völlig verhüllt.

Aussehen:

Lord Voldemort sieht oft übernächtigt und müde aus, seine Augen liegen tief in ihren Höhlen und die Haut spannt sich über seine Wangen. Doch sobald man in seine Augen sieht, weiß man wie sehr dieser Eindruck täuscht. Wenn man hineinschaut hat man das Gefühl in ein schwarzes Loch zu blicken.
Man wird durch eine unsichtbare Anziehungskraft angezogen, festgenagelt man kann sich nicht wehren und gleichzeitig spürt man die Leere.
Die Leere und die Macht... diese Augen lassen Furcht und Angst in einem aufsteigen, so sehr, das jede Vene und jede Arterie im Körper von Angst angefüllt scheint. Man droht in dieser Furcht zu ertrinken, sie lähmt einen...

Charakter:

Voldemort wäre nie so weit gekommen wenn sein unglaublicher Ehrgeiz und Machthunger nicht wäre. Ein Paradoxon so wie es scheint, denn in dem Wort Ehrgeiz steckt das Wort Ehre, eine Eigenschaft, die man Tom Marvolo Riddle bestimmt nicht zuordnet. Bei ihm bedeutet sein Ehrgeiz: besser sein. Seine Konkurrenten durch hinterlistige Attacken, Intrigen und die eigene bessere Leistung zu verdrängen – dass ist sein Ehrgeiz.
Dazu kommt noch sein Hunger nach Macht, er giert danach alles unter seiner Kontrolle zu haben, nichts darf seinen wachsamen Augen entgehen. Stets muss alles zu seiner Zufriedenheit erfüllt sein.
Lord Voldemort vergisst und vergibt nicht, jeder Fehler wird bestraft, so grausam es auch sein mag. Er ist diktatorisch, nur er darf Befehle geben und nur auf seinen Geheiß hin dürfen Aufträge ausgeführt werden. So kann er ein regelrechter Tyrann für seine Todesser sein, doch diese haben zu viel Angst vor seiner Erbarmungslosigkeit und seiner Macht um sich gegen diese Behandlung zu wehren.

Ein weiterer Bestandteil in seinem Charakter ist der Hass. Der Hass auf Muggel, der Hass auf jene, die Muggel ihre Eltern nennen. Nach dem heißen, alles verzehrenden Hass, der ihm so lange in jungen Jahren Kraft gab kam die Kälte, welche ihm die Chance gab nur mit dem Verstand zu leben. So wurde er noch gefährlicher, denn in Wissen und Verstand liegt die wahre Macht.

Man könnte meinen, Voldemorts Gewissen könnte ihn davon abhalten solche Schreckenstaten zu begehen und selbst unschuldige Kinder zu ermorden. Die Wahrheit ist: er hat den moralischen Charakterzug namens Gewissen schon lange für sich begraben. Nur wer gewissenlos ist, wird siegen. Schon seit seinen frühsten Kindestagen konnte er andere Kinder quälen ohne einen Hauch eines schlechten Gewissens oder Schuldgefühle zu verspüren. Er denkt immer nur an sich und seinen eigenen Vorteil bei den Dingen die er tut. Andere kommen nicht in seinen Plänen vor, sie kreisen nur um ihn selbst und seine Ziele, die anderen sind nur Werkzeug, Wachs in den Händen des dunklen Lords.

Tom Marvolo Riddle ist arglistig und tückisch, wenn er etwas nicht erreichen konnte kam er über eine List an sein Ziel. Voldemort ist sehr klug und intelligent, er verfügt nicht nur über großes Wissen und ungeahnt mächtige Fähigkeiten. Auch ist er mit einem scharfen Verstand gesegnet, der ihm das sorgfältige Abwiegen aller relevanten Faktoren in einer Situation ermöglicht. So erlebt er selten böse Überraschungen, was es seinen Gegnern ungleich schwerer macht ihm beizukommen. Auch berechnet er die Reaktionen seiner Gegner auf seine Taten sehr genau und wägt sie auf der Wage seiner Bosheit genauestens ab.

Wann immer der dunkle Lord auftritt haben seine Gesten und Worte stets etwas hochmütiges und arrogantes an sich. Der dunkle Lord hat eine hohe Meinung von sich selbst und lässt seine Anhänger und Feinde auch genau spüren, dass er, da Dumbledore tot ist, der mächtigste Magier der Welt ist. Er ist missgünstig und äußerst leicht reizbar, ein falsches Wort und man kann tot sein. Lord Voldemort vergibt nicht, er sucht Rache und zwar immer...



Hobbys:

Was könnte man als „Hobby“ bezeichnen, wenn man versucht, die Aktivitäten des mächtigsten bösesten Zauberers der Welt aufzählt. Nichts. Lord Voldemort hat keine Freizeitbeschäftigung, die er selbst als Hobby klassifizieren würde. Für ihn ist sein Leben und sein Werk das Hobby das ihn am meisten beschäftigt, das riesige Schachspiel in dem man jeden Zug genauestens abwägen muss, um nicht in eine Falle zu tappen und Schachmatt gesetzt zu werden. So könnte man fast sagen, der dunkle Herrscher wäre ein Schachspieler auf seinem eigenen Brett auf dem er seine schwarzen Figuren nach Belieben bewegen kann .. und zusehen wie der weiße König fällt.

Besonderheiten:

Es erscheint leicht irrwitzig nach den Besonderheiten eines Charakteres wie dem des dunklen Lordes zu fragen. Da allein seine komplette Existenz und Eigenarten Besonderheiten sind. Doch zu den wichtigsten zählen:

+ Lord Voldemort besitzt 7 Horcruxe in denen er Teile seiner zersplitterten Seele aufbewahrt, was ihn der Unsterblichkeit erschreckend nahe kommen lässt
+ er überlebte, genau wie Harry Potter einen Avada Kedavra Zauber – nämlich seinen eigenen zurückgeprallten
+ er ist der Anführer einer schwarzmagischen Organisation, die sich selbst Todesser nennt
+ nach Dumbledores Tod ist er nun der mächtigste Zauberer der Welt
+ er hat eine Schlange namens Nagini, die auch zeitgleich einen seiner Horcruxe darstellt
+ er spricht Parsel, eine Fähigkeit die er von seinem Urahn Salazar Slytherin geerbt hat

Vorlieben:

Schach
Seine Schlange Nagini
Blutrot
Dunkelheit
Zerstörung
Zwietracht
Der Sieger zu sein
Dunkle Magie
Gedankenspiele

Abneigungen:

Versagen
Illoyalität gegenüber Ihm
Freundschaft
Schlammblüter
Blutsverräter
Seine eigenen Wurzeln
Schwäche – aus diesem Grund hasste er seine Mutter

Stärken:

körperliche Ausdauer
hat Horcruxe
hat seinen geheimen Plan
seine Macht
klug
gewissenlos
weiß, dass angst und Schrecken eine Große Macht haben

Schwächen:

Harry Potter
Er verlässt sich nur auf das, was er kennt
Er vergisst abzuwägen, dass die Menschen vllt nicht nur auf Machtsteigerung aus sind
Angst seine Macht zu verlieren
Er muss sich auf viele Dinge gleichzeitig konzentrieren
Jähzorn
Er ist selbst ein Halbblut
Hochmut kommt vor dem Fall
Er hat niemandem, den er vertrauen kann
Er ist gierig
Rastlos
Angst vor dem Tod


Bio:


Lord Voldemort wurde 1927 als Tom Marvolo Riddle geboren. Seinen ersten Vornamen erhielt er von seinem Vater Tom Riddle und seinen zweiten Namen vom Vater seiner Mutter Merope, Marvolo Gaunt. Da seine Mutter bei seiner Geburt starb, wuchs er in einem Waisenhaus auf. Schon früh entdeckte er, dass er besondere Fähigkeiten hatte und setze sie geschickt ein, um anderen Kindern Angst einzujagen. Da selbstverständlich keiner der Erzieher an Zauberei glaubte, kam er immer ungeschoren davon.
Jedoch hatten ab dem Zeitpunkt Erzieherinnen und Erzieher Respekt vor ihm, auch wenn sie selbst nicht so genau sagen konnten warum, er hatte einfach eine unheimliche Ausstrahlung.

An seinem 11. Geburtstag bekam er von Dumbledore persönlich seine magische Begabung mitgeteilt von der er schon immer etwas geahnt hatte. Daraufhin vermutete er hinter seinem Vater einen Zauberer, da seine Mutter bei seiner Geburt gestorben war. In späteren Nachforschungen fand er jedoch heraus, dass es sich genau umgekehrt verhielt. 1938 wurde er eingeschult und vom sprechenden Hut in das Haus Slytherin eingeteilt, dessen letzter Erbe er war. Auf Hogwarts hatte sich schnell eine Gruppe Schüler um ihn gebildete, die ihm jedoch nie viel bedeutete. Damals war er ein sehr beliebter und gutaussehender junger Mann, der erst Schulsprecher wurde und später auch noch einen Preis für besondere Verdienste um die Schule erhielt. Zu diesem Zeitpunkt sagte ihm jeder eine glänze Karriere als Zauberer und Politiker voraus, nur Professor Dumbledore, der Lehrer für Verwandlung misstraute der glatten Fassade des jungen Riddles.

Gleich nach seinem Schulabschluss tötet Tom Riddle seinen verhassten Muggelvater und dessen Eltern. Zuerst verdächtigte man Frank Bryce, den Gärtner der Riddles, dieser wurde jedoch aufgrund fehlender Beweise freigelassen. Schließlich gestand Tom Riddles Onkel Morfin Gaunt aus freien Stücken den Mord an den Riddles. Was keiner wusste, Tom Riddle war zu Morfin gefahren und hatte ihm nach einem kurzen Gespräch einem Gedächtniszauber unterworfen, der ihn glauben ließ, er hätte die Riddles aus freiem Willen ermordet.

35 Jahre hört man nichts von Tom Riddle doch 1970 tritt er als Lord Voldemort wieder in Erscheinung und beginnt, sich Anhänger zu suchen und damit, Muggel, die ihm so verhasst sind, umzubringen. Auf der Höhe seiner Macht wird ihm das von Severus Snape belauschte Gespräch zwischen Dumbledore und Professor TRelawny zugetragen, welches ihm große Sorgen bereitet, denn nichts erschreckt den dunklen Lord mehr, als die Vorstellung jemand könne ihn seiner Macht berauben.

1981, nach 11 Jahren Schreckensherrschft versucht Voldemort Harry Potter zu töten in dem er den Jungen aus der Prophezeiung sieht. Doch es geschah etwas, dass Lord Voldemort nicht beabsichtigt hatte, der Fluch prallte auf ihn zurück.
Körperlos und verlassen irrte Voldemort durch die Welt und nistete sich schließlich im Körper seiner Schlange Nagini ein. Doch sein Plan war nicht völlig fehlgeschlagen, mit Lilly Potters Tod war Voldemorts 6. Horcrux geschaffen worden, der Horcrux in Harry selbst. 14 Jahre hatte Voldemort keine körperliche Macht mehr, doch dank seines treuen Dieners Peter Pettigrew bekam er in Harrys 4. Schuljahr seinen Körper zurück.
Das Zaubereiministerium weigerte sich ein ganzes Jahr lang einzusehen, dass der dunkle Herrscher seine Macht wiedererlangt hatte, doch im Zaubereiministerium offenbarte er sich schließlich und die Zaubererwelt musste erkennen, dass ihr schlimmster Feind zurückgekehrt war. 1996 verhielt Voldemort selbst sich relativ ruhig, nur seine Todesser verbreiteten Angst und Schrecken. Er selbst bereitete sich für einen weiteren Coup vor...

Ava: Ralph Finnes

Ich liebe Schokofrösche
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Audrey Kensens
Klasse 6
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 26.12.16

BeitragThema: Re: lord Voldemort   Di Jan 03, 2017 11:01 pm

Wow....
Herzlich Willkommen

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://deamonkiss.forumieren.com
 
lord Voldemort
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lord Voldemort
» Hoher Lord Akkarin
» Star Wars Hörspiele
» Lord Dakons Tod!
» Lord Rothen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkside :: Anmeldung :: Angenommene :: Todesser-
Gehe zu: